Friedrich Balck  > Biosensor  > Physik  > Hochspannung

Beobachtungen:

Hochspannung, statische Elektrizität


In der Anfangszeit der Elektrizität hat man Hochspannung mit Influenz und anschließender Ladungstrennung erzeugt.
Vergrößert man bei einem geladenen Kondensator den Abstand der Platten, dann steigt die Spannung an.

Trennt man beispielsweise zwei Kunststoffe voneinander, dann können sie wie zwei Kondensatorplatten wirken:
Beispiel   Kleidungsstück auf einem Stuhl, beim Aufstehen kann man sich bei trockenem Wetter aufladen.

felder  ladung

imi_0456_m.jpg
imj_7331_m.jpg
Abb. 01: Katzenfell und Kunststoff erzeugen Reibungselektrizität, Hochspannung (FB)
Abb. 02: Reibungselektrizität mit Tuch auf Glaskugel, zum Speichern dient rechts eine Kondensatorbatterie, Orangerie Kassel
felder (FB)
imj_2219_m.jpg
imj_2236-a_m.jpg
Abb. 03: Durch Sprühentladung dreht sich diese Nadel, wenn man die Spitze unter Hochspannung setzt. (FB)
Abb. 04: Ionen in einer Hochspannungsstrecke werden beschleunigt, die Kerzenflamme geht zur Seite (FB)
imj_6235_m.jpg
imj_6238_m.jpg
Abb. 05:Wasserinfluenzmaschine, Kelvin-Generator (William Thomson) 1867,
erzeugt Hochspannung
Zum Start lädt man eine Hälfte der Maschine mit etwas Hochspannung (Katzenfell plus Stab) auf. Durch das Fließen von beiden kleinen Wasserstrahlen erhöht sich die Spannung und es kommt zu Funkenüberschlägen. (FB)
Abb. 06:Aus den Düsen tropft Wasser von oben durch den Metallring in den Auffangbehälter.
Die beiden Auffangbehälter sind wechselseitig mit den Ringen verbunden.
Im Betrieb fliegt ein Teil der Wassertropfen auf Kreisbahnen außen an den Ringen vorbei wieder auf die Oberseite der Ringe. (FB)
img_4002_m.jpg
img_4005_m.jpg
Abb. 07: Influenzmaschine nach Holz, 1873
Abb. 08: Influenzmaschine mit elektrischem Antrieb (FB)
imi_5251_m.jpg
imj_2897_m.jpg
Abb. 09: Influenzmaschine nach Wimshurst, Kondensatoren zum Speichern der Ladung
Zum Start muß die Maschine aufgeladen werden (Katzenfell plus Stab)

http://leifi.physik.uni-muenchen.de/web_ph10/versuche
/01_ladung/influenzmaschine/influenzmasch.html

(FB)
Abb. 10: Lichtbogen in einem Hörner-Blitzableiter.
Der Bogen besitzt eine höhere Temperatur als die Umgebung, steigt daher auf. Weil die Elektroden nach oben immer weiter voneinander entfernt sind, reißt der Lichtbogen dann ab. (FB)



Home
www.biosensor-physik.de (c)  16.11.2010 F.Balck


© BioSensor-Physik 2008 · Impressum